Archive for Juli, 2010

Immer wieder der ach so billige Atomstrom

Montag, Juli 26th, 2010

Seehofer will also Isar I unbedingt weiter betreiben. Eins der ältesten AKW´s über die wir hierzulande verfügen. Es sollte dringend vom Netz gehen.

Aber die Politik singt mal wieder das Lied der Betreiber.

Haben es eigentlich die Betreiber ohne Zutun der Politik so weit gebracht ? Oder stecken Betreiber und Politik nach wie vor unter einer gemeinsamen Decke ?  Der Freistaat war ja mal Großaktionär bei EON als es noch nicht EON hieß.

Aber es ist schon praktisch und auch sehr effektiv wie die Stromversorger das hin bekommen haben.

Sie stellen ein Kraftwerk hin, dessen Kosten sie sich in etwa 10 Jahren vom Steuerzahler durch Abschreibungen der Investition bezahlen lassen. Dann beginnt das Verdienen.

Zum einen zahlt natürlich der Stromverbraucher, umsonst is nix.

Daß die Kraftwerke sicher sind und auch in Zukunft gefahrlos Strom produzieren können, läßt man sich vom TÜV Süd bestätigen. Der gehört praktischerweise mehrheitlich den Kraftwerksbetreibern. Prüft aber natürlich trotzdem völlig unabhängig. Ist doch klar!?

Muß dann mal Müll entsorgt werden und eingelagert werden. Dann macht das eine Firma, die mehrheitlich den Kraftwerksbetreibern gehört. Die Rechnung bekommt der Steuerzahler. Eine andere Entsorgungsfirma gibt es leider nicht, weshalb die in Rechnung gestellten Kosten halt leider in voller Höhe übernommen werden müssen. Wettbewerb findet ja nicht statt.

Das alles sollen unsere gescheiten Politiker nicht bemerkt haben, daß sie von der Atomlobby über den Tisch gezogen werden ????

Ich glaub eher, die können ganz gut miteinander ! Werden sie sich schon irgendwie erkenntlich zeigen. Von dem vielen Geld kann man dann schon ein bißchen an die Parteien rüberschieben. Und (fast) alle haben ihre Vorteile. win – win nennt man das heute wohl. Der Dumme heißt Wähler, Steuerzahler oder auch Stromverbraucher.