Archive for November, 2008

Politiker sind also doch lernfähig ?!

Mittwoch, November 12th, 2008

War das der Ex-Politiker Wissmann der seinen Politikerkollegen den Schmarrn mit der Kfz-Steuer-Befreiung für neugekaufte Autos eingeredet hat??? Um den Unsinn nicht total zurückzunehmen, hat man die Befreiung jetzt gekürzt auf Autos die in nächster Zeit gekauft werden.

Als wenn beispielsweise der Herr Meinl aus Geretsried sich einen neuen Porsche Cayenne kaufen würde, nur weil er für ein Jahr (zwei Jahre kommen bei dem Modell ja eher nicht in Frage) von der Kfz-Steuer befreit werden würde. Was aber immerhin etwa 1800 Euro Ersparnis in diesem Fall hätte bringen können. Da greift man doch zu, schon aus der Überzeugung heraus etwas für die Koalition in Berlin zu tun. Und wenn das Auto dann weniger kostet im Einkauf, könnte der Herr womöglich weniger Kosten bei der Steuer absetzen ? Und müßte folglich mehr Steuern bezahlen? Hätte da womöglich indirekt auch der gemeine niedere Steuerzahler noch ein Schnäppchen machen können ?

Bei dem Modell das ich fahre, könnte man vielleicht auch so 40 bis 60 Euro an Kfz-Steuer sparen. Hab ich also schon mal bei der Firma Gerb angerufen. Das kann man sich ja nicht entgehen lassen.

Aber die Politiker haben in diesem Falle tatsächlich mal sehr schnell gemerkt, welchen Blödsinn sie so verzapfen.

Jetzt möchte die Autoindustrie auch noch Steuergelder haben, damit sie endlich die Autos entwickeln können, die die Leute kaufen wollen. Wie ich unsere Regierung einschätze, werden sie dem Wunsch gerne nachkommen. Das hat ja auch keiner ahnen können. (Arnold Schwarzenegger hat seinen Hummer jedenfalls schon vor einiger Zeit verkauft.) 

Was einem aber dann doch Angst macht. Die gleichen Berliner Schauspieler erzählen einem, sie hätten die Finanzkrise im Griff. Ich glaub, ich geh morgen doch zur Bank und heb das Geld ab solange nicht alle anderen auch das Geld abheben wollen.

Haben wir Deutschen wirklich die Regierung, die wir verdienen ? Gute Nacht! 

Schon wieder ein EX – Ministerpräsident

Dienstag, November 11th, 2008

Kaum haben wir dem ehemaligen Ex-Ministerpräsidenten – jetzt Ex – Ex – Ministerpräsidenten ein komfortables Büro eingerichtet……

Jetzt haben wir schon wieder einen Ex- Ministerpräsidenten für den wir ein Büro suchen müssen….

Jeder dieser Ministerpräsidenten, aber auch der Ex sowie auch der ExEx, benötigen natürlich eine entsprechende Infrastruktur. So sind also rund um die Uhr zwei Polizisten beschäftigt das Haus gegen böswillige Mitbürger zu sichern. Bei einer 40-Stunden-Woche mit Nacht- und sonstigen Zuschlägen benötigt man dafür etwa 10 Beamte. Wieviele Beamte beschäftigt im Vergleich hierzu eigentlich eine durchschnittliche Polizeiinspektion ?

Dazu kommen dann noch etwa 4 Mann (pro Schicht) für den Fahr- und Sicherheitsdienst der den Volkszorn fürchtenden Politiker ?! Zwei Mann für zwei Autos, was sein muß muß halt mal sein?

Der Selbstbedienungsladen der Politiker gibt das halt her – und dann muß man das auch in Anspruch nehmen. Was ? Beckstein und Seehofer kommen mit weniger Aufwand aus ?

Na ja, das sind ja auch nur Möchtegerne…. 

Atommüll auf dem Weg nach Gorleben

Dienstag, November 11th, 2008

Sigmund Gabriel hat manchmal ja auch recht. Die Bundesländer die am meisten nach der Kernkraft schreien – wie Bayern und Baden-Württemberg  – möchten von einem Endlager auf ihrem Gebiet lieber gar nichts wissen.

Kernkraftstrom für uns – den Müll aber anderen. Christliche Länder eben.

Letztes Jahr soll der Transport von Frankreich nach Gorleben um die 20 Millionen Euro gekostet haben. Dieses Jahr wirds wohl etwas teurer werden.

Wer zahlt den Einsatz der Polizisten usw. ? Die Kernkraftwerksbetreiber ? Sicher nicht ! Der Steuerzahler macht wieder einmal den Kernkraftwerksbetreibern ein Geschenk und bezahlt das. Dafür bekommt der Bürger dann billigen Strom aus Kernkraftwerken !?

Aber niemand verrät einem wo man den billigen Strom bestellen kann.